gerri

Gerri Hagspiel

Über Gerri Hagspiel

Wollen Sie mehr? Mehr Erfolg, Freude, Zufriedenheit, Freizeit, Gesundheit, Erfüllung, Leben? Seit über 20 Jahren begleite und unterstütze ich Menschen, die mehr wollen und bereit sind sich begleiten und helfen zu lassen. Ich coache, trainiere und inspiriere Menschen mit Begeisterung. Ihr Fortschritt ist mein Erfolg. Danke dass ich für Sie da sein darf.

In die Schule oder zu Hause unterrichten?

Logan LaPlante ist ein 13jähriger Junge. Er wurde von seinen Eltern aus der Schule genommen und die Eltern unterrichteten das Kind zu Hause selbst. Dabei stellten die Eltern mit dem Jungen ein Konzept auf, in dem sie ihn nicht nur zu Hause unterrichteten, sondern in dem Logan den Stoff auch selbst nach seinen Interessen und nach seinem Lernstil selbst bestimmen konnte. Also ein Weg der in keiner öffentlichen und traditionellen Schule geboten wird.

Logan legte dann fest, dass wenn er „gross“ sei, wolle er glücklich und gesund sein. In einem TEDx Talk im Jahre 2013 erzählte er den Zuhörern, wie dieses neue Konzept ihm half, durch seine Ausbildung seine Ziele zu erreichen.

Es handelt sich hier also um eine ähnliche Geschichte, wie die von Jacob Barnett, der zuerst von der traditionellen Schule in ein spezielles Ausbildungsprogramm gesteckt wurde, bevor er von den Eltern von der Schule genommen wurde. Jacob ist mittlerweile ein hoch intelligenter, junger Mann, der auf dem Weg ist einen Nobelpreis zu gewinnen.
Über Ausbildung und Homeschooling
Unsere Ausbildung sollte grundsätzlich den Sinn haben, ein Umfeld für die Schüler zu schaffen um produktiv zu sein und sich Wissen für das eigene Leben anzueignen. Tatsächlich ist das Ausbildungssystem jedoch geschaffen, aus den jungen Menschen Wesen zu schaffen, welche sich als Zahnräder in unsere Gesellschaft einfügen, um die Gewinnmargen der Unternehmen zu steigern. Zudem werden sie erzogen um sich in der Gesellschaft einzugliedern und nicht aufzufallen.

Kreatives und „raus aus der Box“ denken wird massiv unterdrückt. Sie werden zu gehorsamen, einfügenden und trainierten Absolventen.

Damit meine ich, dass das etablierte Schulsystem sich sehr wenig auf die einzelnen Bedürfnisse der Schüler konzentriert. Vielmehr werden die Schüler dazu erzogen, in die geschaffene Welt raus zu gehen, sich in das bestehende System einzugliedern und […]

Worklifebalance – Sinn oder Unsinn?

Laut einer Gallup Studie aus dem Jahre 2012 arbeiten lediglich 14% der Arbeitnehmer engagiert. Jeder vierte Arbeitnehmer hat bereits innerlich gekündigt. Dies zeigt deutlich wie wir heute über Arbeit denken. Die meisten Menschen verteufeln ihre Arbeit und sehen diese lediglich als Broterwerb.
Dabei liegt es auf der Hand, das Menschen welche ihre Arbeit so negativ sehen, am Abend ausgelaugt und leer sind. Dies erklärt vielleicht auch, weshalb immer neue Studien auftauchen, die bestätigen, dass die physische und psychische Verfassung der Menschen laufend verschlechtert.
Auf dieser Grundlage bauen immer mehr Erfolgskonzepte auf der Idee von Worklifebalance auf. Den Menschen wird vermehrt geraten, einen gesunden Ausgleich zwischen Work (Arbeit) und Life (Freizeit) zu finden. Dabei wird zwischen Arbeit und Freizeit getrennt. Die Idee beruht auf dem Rat, die Freizeit effektiv und sinnvoll zu nutzen und dabei sich bestmöglich vom Stress der Arbeit zu erholen. Auf den ersten Blick mag dies vernünftig erscheinen. Bei genauerer Betrachtung zeigt dies jedoch die zerstörerische Denkweise hinter diesem Konzept auf. Untersuchungen haben sogar ergeben, dass Menschen welche Arbeit und Freizeit strickt voneinander trennen, am Schluss noch mehr Stress und Erschöpfung erleben.

Arbeitszeit ist Zwang
Wer Arbeit und Freizeit in seinem Denken trennt, fördert die weit verbreitete Einstellung, der Mensch müsse arbeiten um seine Freizeit zu geniessen. Auch steckt dahinter die Vorstellung, dass sich das wahre Leben lediglich in der Freizeit abspielt. Arbeit ist dagegen nur Pflicht. Somit leben diese Menschen dann lediglich maximal 4 Stunden am Tag wirklich. Eine Freizeitstudie sagt sogar lediglich 3 Stunden und 49 Minuten. Was ist mit dem Rest des Tages? Arbeiten und schlafen.
Damit wird die Arbeit und die dabei verbrachte Zeit massiv abgewertet. Dadurch fühlen sich die Menschen als Opfer des Systems. Sie fühlen sich in der Arbeit gefangen und erschaffen […]

By |5. Januar 2014|Allgemein, Planung und Ordnung, Psychologie|0 Kommentare

Die 6 Fehler im Business, welche ich von Tony Robbins gelernt habe

In den letzten 20 Jahren, als Coach und Trainer, durfte ich von vielen Lehrern und vor allem vom Leben selbst, sehr vieles lernen. Besonders berührt und inspiriert hat mich Tony Robbins, seine Programme, seine Seminare und die persönlichen Begegnungen mit ihm.Er zählt laut „Harvard University“ zu den „Top 200 BusinessGurus“ im 2003, hat bis heute über 4 Millionen Menschen, in über 100 Ländern, in seinen Seminaren erreicht, begeistert und zum Erfolg inspiriert.

Er hatte eine schwere Kindheit, mit einer alkoholsüchtigen Mutter, mit massivem Übergewicht und Wachstumsstörungen. Er wurde in der Schule ständig beleidigt und war ein Aussenseiter.

Heute wird sein Vermögen auf über 500 Millionen Dollar geschätzt und er ist sicherlich einer der grössten Lehrer bezüglich persönlichem und beruflichem Erfolg.

Heute teile ich die 6 grössten Topics, welche Unternehmen zwischen Erfolg und Versagen unterscheiden. Jeder Unternehmer sieht nur das was er sehen will. Genau so wie jede private Person „blinde Flecken“ hat, so hat diese auch jeder Unternehmer. Die Betriebsblindheit von Unternehmern kann zum Desaster führen. Deshalb lohnt es sich, diesen genauer auf die Spur zu kommen.

In schwierigen Zeiten, wenn die Wirtschaft schlecht läuft, die Märkte abschmieren und alles nach unten zeigt, vergessen viele Unternehmer, dass die erfolgreichsten Unternehmen genau in solchen Zeiten entstanden sind. Disney wurde in der Rezession gegründet, Apple, Microsoft, Pizza Hut wurden in schlechten Zeiten gegründet.

Wann sollten wir Aktien und Unternehmensbeteiligungen kaufen? In guten oder in schlechten Zeiten? Aktien lohnen sich besonders, wenn alles am Boden ist. Wenn dann der Aufschwung kommt, profitieren wir besonders.

Das soll uns zeigen, dass in schweren und schlechten Zeiten besondere Chancen bestehen. Chancen, sich neu zu erfinden und um sich auf die erfolgreicheren Jahre vorzubereiten. Und doch machen dies die meisten nicht.

Deshalb die folgenden 6 blinden Flecken. Wenn Sie […]

By |22. Dezember 2013|Leadership|0 Kommentare

Die Macht der Konzentration

Umso stärker Sie sich auf Ihre Ziele, Wüsche und Träume konzentrieren, umso schneller werden diese Realität. Umso mehr Sie sich mit negativen Dingen beschäftigen, umso stärker werden diese. Noch nie war das Leben so unsicher wie heute. Alle sprechen von einer Krise. Firmen bauen Mitarbeiter ab. Die Arbeitslosigkeit steigt.
Die Menschen haben Angst vor der Zukunft. Noch nie haben uns die Medien so negativ programmiert wie momentan. Das war die schlechte Nachricht. Jetzt die Gute. Noch nie hat es so viele Chancen gegeben wie heute. Noch nie war Geld verdienen so einfach wie heute. Noch nie hat eine Krise solche Chancen geboten wie jetzt. Die Frage ist nur worauf Sie sich konzentrieren.
Sind Sie bereit, die neuen Herausforderungen anzunehmen um Ihr Leben nach Ihren Wünschen zu gestalten? Sind Sie bereit, Ihr altes Denken, Ihre alten Gewohnheiten, Ihre alten Handlungen zu verlassen und auf das Neue mutig zu zu gehen?
Dann fangen Sie an und konzentriere Sie sich auf Ihre Zukunft und Ihre Chancen. Pfeifen Sie auf die Medien und Meinungsmacher und machen Sie Ihre eigenen News. Stellen Sie sich vor: „Es gibt eine Krise und keiner macht mit.“ Was passiert wenn Sie nicht mitmachen? Was passiert wenn Sie anstatt mit der Masse mitjammern, einfach Ihren Weg gehen? Wenn Ihnen die Meinung der erfolglosen egal ist und Sie sich  nur auf Ihr Leben und Ihre Zukunft konzentrieren?
Probieren Sie es doch einfach aus und geben Sie uns hier ein Feedback, was bei Ihnen passiert ist.
auf eine gigantische Zukunft
gerri hagspiel

Die kleinen Leute von Swabedu

Vor langer, langer Zeit lebten kleine Leute auf der Erde. Die meisten von ihnen wohnten im Dorf Swabedu und sie nannten sich Swabeduaner. Sie waren sehr glücklich: liefen herum mit einem Lächeln bis hinter die Ohren und grüssten jedermann. Was die Swabeduaner am liebsten machten, war, einander warme, weiche Pelzchen zu schenken. […]

By |30. November 2012|Allgemein|1 Comment

Hypnotische Sprache – das Milton Modell

Das Milton Modell („Hypnotisch Sprechen“) ist das Gegenteil des Meta-Modells („Kluge Fragen stellen“). Nachdem RICHARD BANDLER und JOHN GRINDER bei FRITZ PERLS, VIRGINIA SATIR und anderen Therapeuten beobachtet hatten, dass diese mit gezielten Fragen Keile ins Weltbild ihrer Klienten trieben, […]

By |25. Oktober 2012|Kommunikation|0 Kommentare

Ich heisse Gerri und ich glaube …

Jeder Mensch ist als Gewinner geboren.
Jeder Mensch kann sich in bestimmten Bereichen verbessern.
Die Menschen wollen berührt und inspiriert werden.
Seminare und Events müssen bewegen.
Ein Mensch kann die Welt verändern.
Ein Seminar kann einen Menschen verändern.
Auf „Nummer Sicher“ zu gehen ist viel zu riskant.
Dass sich die meisten Probleme und Sorgen von selbst lösen, wenn wir dran bleiben.
Jeder Mensch sollte mehr an sich glauben.
Jeder Mensch hat seine persönliche Bestimmung
An die schönen Dinge im Leben, Autos, Häuser, Geld und tolle Menschen.
Leise Vertraulichkeit und laute Ideen sind sexy.
Das Leben will genossen werden.

Ich glaube an meine Arbeit, weil ich an Dich glaube.

 

By |17. Oktober 2012|Allgemein, Über Gerri|0 Kommentare

Wie Ohnmächtig sind Tweed Manager? Social Media und die Technologie der Torheit

Meldung des Online-Fachdienstes SERVICE-Insiders.de. Bei Quellen-Nennung und Verlinkung zur Veröffentlichung frei.

 Düsseldorf, 14. August 2012 – Man spürt die Verkrampfung der Industriekapitäne der Deutschland AG, wenn sie sich mit Dingen beschäftigen müssen, die sie nicht kapieren. Der Grafiker Quentin Fiore formuliert das in seinem Opus „Das Medium ist die Massage“ mit drastischen Worten: Ein Überleben sei heute unmöglich, wenn man sich seiner Umwelt, dem sozialen Drama, mit einer starren, unveränderlichen Haltung nähert – eine geistlose, immer gleiche Reaktion auf das Verkannte. „Leider begegnen wir dieser neuen Situation mit einem riesigen Ballast überholter intellektueller und psychologischer Reaktionsmuster. Sie lassen uns h-ä-n-g-e-n. […]

By |15. August 2012|Allgemein|0 Kommentare

Forscher an der ETH haben neue Erkenntnisse in der Hirnforschung

Wie Erfahrungen gespeichert werden. Zürcher Forscher entdecken die Moleküle des Erinnerns.

Noch immer sind die chemischen Vorgänge, die beim Erinnern ablaufen, ein Mysterium. Es ist bekannt, dass gewisse Gene an- oder ausgeschaltet werden müssen, damit das Gehirn neu Gelerntes abspeichern kann. Nun haben Forscher der Universität und ETH Zürich den molekularen Schlüssel dafür entdeckt.

Eine Erinnerung wird demnach nur abgespeichert, wenn kleine molekulare Veränderungen am Erbgut und an den Eiweissmolekülen, um welche sich die DNA windet, auftreten. Diese Eiweisse namens Histone spielen eine Rolle bei der Aktivierung von Genen, und die Anhängsel, epigenetische Marker genannt, verändern die Art und Weise, wie sie das tun.

Durch die Manipulation dieser Marker konnten die Forscher das Gedächtnis von Mäusen gezielt an- und ausschalten, wie sie nun im Fachblatt „Nature Communications“ berichten. „Wir konnten zeigen, dass diese Marker die molekulare Basis der Gedächtnisbildung sind“, sagte Isabelle Mansuy vom Hirnforschungsinstitut der Universität Zürich und der ETH Zürich zur Nachrichtenagentur sda.

Im Experiment bekamen Mäuse neue, unbekannte Objekte in ihre Käfige, die sie neugierig erkundeten. Bei einem Teil der Tiere hatten die Forscher die Bildung der molekularen Markierungen entweder durch genetische Manipulation oder einen bestimmten Wirkstoff blockiert oder aktiviert.

Nach einer Trainingsphase präsentierten sie den Mäusen ein neues, unbekanntes Objekt nebst zwei bereits bekannten. Mäuse mit intaktem Gedächtnis erkunden bevorzugt das neue Objekt, da sie sich an die anderen erinnern können und deshalb weniger interessant finden.

Tatsächlich erkundeten jene Mäuse, bei denen die Marker blockiert waren, die „alten“ Objekte ebenso intensiv wie das neue. Sie hätten keine neuen Gedächtnisinhalte abspeichern können, erklärt Mansuy. Im Gegensatz dazu zeigten Mäuse mit den aktivierten Markern eine bessere Gedächtnisleistung und erkundeten das neue Objekt mit mehr Interesse.
Die „Reifung“ von Erinnerungen verfolgen
Mit Hilfe der Marker konnten die Forscher zudem genau nachvollziehen, wann […]

Powerseminar mit Feuerlauf

Ja!!! es ist wieder so weit.
Gerri Hagspiel veranstaltet wieder das beliebte und gut besuchte Spezialseminar „Powerseminar mit Feuerlauf“. Ich habe die Ehre, dieses Seminar zu leiten und den Teilnehmern zu helfen, den nächsten Schritt nach vorne, in ihrem Leben zu machen.
Stimmen der Teilnehmer:
Ich bin wieder voller Energie. Ein unvergesslicher Tag. Danke für die vielen Erkenntnisse. Jetzt weiss ich was mich in der Vergangenheit aufgehalten hat und wie ich die Hindernisse in Zukunft rasch, einfach und spielerisch meistern kann. Ich habe wieder das Kind in mir entdeckt. Seit dem Seminar gehe ich viel leichter durchs Leben. Ich habe meine Stärke wieder gefunden. Ich fühle mich total frei. Nun weiss ich welcher Weg der richtige ist. Seit dem Seminar bin ich in meiner bestehenden Beziehung wieder frisch verliebt.

In diesem Seminar geht es vor allem um ganz bestimmte persönliche Erfahrungen wie zum Beispiel:

Wie gehe ich mit Herausforderungen um?
Wie kann ich mein Leben einfacher, spannender, leichter, glücklicher, erfolgreicher und gelassener gestalten?
Wie gehe ich mit neuen Situationen um?
Wie gehe ich mit Unsicherheit um?
Wie baue ich mehr Selbstvertrauen auf?
Wie baue ich mehr Mut auf?
Wie kann ich mich täglich besser motivieren?
Wie werde ich automatisch motiviert?

und noch viele andere Möglichkeiten und Fertigkeiten.

Dieses Seminar sollten Sie besuchen, wenn Sie ein Mensch sind, der den nächsten positiven Schritt machen will und der mehr aus sich machen will. Die geringe Investition ermöglicht jedem Teilnehmer an diesem Seminar teil zu nehmen. Diese Investition holen Sie nach dem Seminar, durch die neuen Fertigkeiten, in kürzester Zeit wieder heraus. Stellen Sie sich nur mal vor, was wäre wenn Sie an dem Seminar die Fähigkeit bekommen, Ihr Einkommen monatlich um CHF 200 zu steigern. Interessant? Dann informieren Sie sich jetzt unter Powerseminar

Ich freue mich auf Sie

Ihr Gerri Hagspiel