Die Wissenschaftler der Universität Leeds fand heraus, indem sie mehrere Studien gemacht haben, dass bei vielen Menschen tatsächlich die Tendenz zum Herdentrieb besteht. Die Menschen folgen sehr oft unbewusst, der Meinung der breiten Masse. Sie tun dies jedoch nicht beabsichtigt, sonder geradezu als ob sie nicht selbst denken könnten. Dies sollte uns aufhorchen lassen, das diese Ergebnisse nicht gerade viel Hoffnung für die intelligente Masse darstellt.

Laut diesser Studie reicht schon eine Minderheit von fünf Prozent aus, um die Menschen in eine bestimmte Richtung zu lenken. Die 5% geben die Richtung vor und die restlichen 95% folgen dieser festgelegten Richtung, ohne zu merken was vor sich geht.
Professor Krause und sein Doktorand John Dyer führten eine Reihe von Experimenten durch, bei denen Freiwillige gruppenweise ungeordnet durch eine große Halle gingen. Einzelne aus der jeweiligen Gruppe erhielten Anweisungen, wohin sie gehen sollten. Die Teilnehmer durften untereinander weder kommunizieren noch einen anderen bewusst beeinflussen.
Immer folgte die Masse den instruierten Personen und es bildete sich eine selbst organisierende, schlangenartige Struktur. Diese kann auch als Schafherde bezeichnet werden. Laut Professor Krause, waren wir alle schon mal in einer solchen Situation. Wir wurden einfach von der Masse mitgerissen. Bei diesem Projekt war jedoch auffällig, dass am Ende alle Teilnehmer sich einheitlich entschieden. Es gab keinen der aus der Gruppe ausbrach. Die Teilnehmer bemerkten nicht einmal, dass sie von einer kleinen Gruppe geführt wurden. Das Ergebniss wirkt noch spannender, wenn wir beachten, dass die Teilnehmer nicht miteinander sprechen, noch einander Zeichen geben durften.
Wir gestatten also ein paar „Informierten“ uns zu leiten, zu führen und oft auch zu verführen, ohne selbst nachzudenken. Somit müssen wir die Menschen als Herdentiere bezeichnen. Wir Menschen fallen somit auch immer wieder auf Schwindeleien oder Betrügereien herein, die von anderen Personen inszeniert wurden. Gute Beispiele hierfür sind religiöse Gruppierungen, politische Entscheide oder betrügerische Geschäfte. Offensichtlich glauben wir praktisch alles, oder blenden die Wirklichkeit so stark aus, dass viele Dinge zur Wahrheit werden. Dies jedoch nur dann, wenn es gesellschaftlich legitimiert wurde. Also wenn das Feedback aus der Gesellschaft kommt, was auch über das Internet erfolgen kann. Es reichen oft schon zwei oder drei Filme auf Youtube und schon glauben die Menschen die Botschaft in diesen Filmen, ohne selbst nachzuforschen.

Das können wir ändern!

Sie können einiges tun, um nicht auf diese Falle rein zu fallen. Sie können sich aus der Herde verabschieden und Ihren eigenen Weg gehen. Dadurch werden Sie ein erfüllteres und interessanteres Leben führen, als durch das Nachlaufen von vorgefassten Meinungen.

Der erste Schritt in diese Richtung beginnt damit, dass Sie festlegen was Sie wirklich wollen. Immer wieder habe ich diese Frage tausenden von Menschen gestellt und immer wieder war ich überrascht, wie wenige davon diese Frage klar beantworten konnten. Fragen Sie sich: „Was will ich wirklich?, Was sind meine wichtigsten Ziele?, In welche Richtung will ich steuern?, Wo will ich in 5,10,15 Jahren stehen, haben, sein?“

Ihre Zukunft wird das sein, was Sie aus ihr machen. Sicherlich wird die Zukunft von vielen Ereignissen beeinflusst. Den Grundstein legen jedoch Sie in der Gegenwart. Ihre Gedanken und Handlungen die Sie jetzt tun, bestimmt wo Sie in Zukunft stehen werden. Sie können Ihre Zukunft selbst wählen. Wenn Sie dies nicht bewusst tun, dann werden andere Menschen Ihre Zukunft bestimmen. Menschen wie Ihr Chef, Ihr Partner, Ihre Familie, Ihre Freunde, ja sogar Ihre Kinder. So lange Sie damit Ihren eigenen Weg gehen ist dies ja ok, doch wie aus der Studie ersichtlich, werden wir dadurch oft auf einen Pfad geführt, den wir niemals gehen wollten.

In dem Moment wo Sie eine klare Entscheidung treffen, bestimmen Sie Ihre Zukunft!

Die wenigsten Entscheidungen welche die Menschen treffen sind bewusster Natur. Auch sind die meisten nicht gross überlegt, sondern werden unbewusst getroffen. Oft ausgelöst durch Aussagen des Umfeldes und darauf bauen wir unsere Entscheidungen, die wir in erster Linie nach sozialer Anerkennung fällen. Um eine klare Entscheidung zu treffen, müssen wir alle Faktoren mit einbeziehen. Fragen Sie sich doch mal bei der nächsten, anstehenden Entscheidung: „Was geht mir durch den Kopf?, Was fühle ich mit dem Herzen?, Was will ich begreifen?“.

Stellen Sie ihre Entscheidungen immer in den Kontex mit Ihren persönlichen Zielen. Was will ich wirklich, ist der Schlüssel zur richtigen Entscheidung. Bringt mich diese Entscheidung näher an meine Ziele? Wenn ja, dann sind Sie auf dem richtigen Weg, wenn nein, dann sollten Sie noch einmal darüber nachdenken, noch einmal hinein fühlen und noch einmal Ihren inneren Film ablaufen lassen.

Immer wieder hören wir, dass wir Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen sollen. Ich halte dies für sehr gefährlich wenn nicht sogar für Selbstmord auf Raten. Sehr wohl soll der Bauch mit in die Entscheidung einfliessen. Jedoch wenn wir nur noch auf den Bauch hören, dann werden wir sehr oft die falschen Entscheidungen treffen. Zuerst muss jede Entscheidung rational einen Sinn ergeben. Die Entscheidung muss klare und nachvollziehbare Ergebnisse nach sich ziehen. Dann können wir auch das Bauchgefühl mit einbeziehen. Erst wenn dies auch stimmt und wir uns mit der Entscheidung und den daraus erfolgten Konsequenzen gut fühlen, dann sollten wir die Entscheidung treffen. Ab und zu ist es auch notwendig, zuerst an den Gefühlen zu arbeiten. Wenn Ihnen die Entscheidung Angst verursacht, dann ist es zuerst wichtig, dieser Angst auf den Grund zu gehen und zu lernen mit dieser Angst umzugehen.
Wenn Sie dies gelernt haben, dann haben Sie ein starkes Werkzeug an der Hand, diesem Hamsterrad der Fremdsteuerung zu entfliehen. Dann können Sie ausbrechen und Ihren eigenen persönlichen Weg verfolgen.

Jeder Mensch kann sein Leben selbst bestimmen, wenn er bereit ist, bewusste Entscheidungen zu treffen und dann auch auf Grund dieser Entscheidungen handelt. Setzen Sie sich klare Ziele, bestimmen Sie wie Ihre Zukunft aussehen soll und treffen Sie die nötigen Entscheidungen, dann werden Sie zum Schöpfer Ihrer Umstände und Ihrer Zukunft. Bestimmen Sie jetzt Ihre Zukunft selbst, denn in dieser werden Sie zukünftig leben!
__________
Quelle PsychCentral